K13

K13: „Für immer ganz oben“

Das Musiktheater „Für immer ganz oben“, eine Koproduktion der Münchener Biennale mit dem Münchner Volkstheater, wird an einem ganz besonderen Spielort aufgeführt: dem Müller’schen Volksbad. Helena Eberl über einen heißen und dampfigen Abend, basierend auf der Erzählung von David Foster Wallace.

K13 Studiogast: Tod&Teufel Theaterkollektiv

Am 27. Mai findet im Haus der kleinen Künste die Premiere des 2. Stücks vom Tod & Teufel Theaterkolletiv in München statt: „Stammtafelrunde“. Marie Pooth und Alisha Frei sind für die Regie, Dramaturgie und Konzeption des Stücks verantwortlich und haben uns in K13 davon erzählt.

K13: Richard Siegal – „Metric Dozen – Model“

Auch der US-amerikanische Choreograf Richard Siegal war bei den Ballett-Festwochen in München wieder dabei. Seinen Doppelabend „Metric Dozen – Model“ konnte man in der Muffathalle erleben. Und dort wird er auch weiterhin bleiben, denn Richard Siegal gründet eine neue Kompanie, „Ballet of Difference“. Dafür hat er vom Kulturreferat eine drei Jahre lange Optionsförderung im Bereich Tanz bekommen. Die erste große Uraufführung  findet im Rahmen von Dance 2017 statt, dem internationalen Festival für zeitgenössischen Tanz in München.