Fettgedruckt

Bücher auf die Ohren. Einmal im Monat kommt neuer Lesestoff zu euch nach Hause.

FETTGEDRUCKT: REZENSION ZU „VERZEICHNIS EINIGER VERLUSTE“ VON JUDITH SCHALANSKY

Manche SchriftstellerInnen veröffentlichen fast jedes Jahr ein neues Buch. Nicht so die Autorin und Buchgestalterin Judith Schalansky. Ihre letzte Veröffentlichung liegt sieben Jahre zurück. Mit dem Bildungsroman „Der Hals der Giraffe“ hatte sie für Aufsehen gesorgt und den 1. Preis der Stiftung Buchkunst abgesahnt. Jetzt ist ihr neues Werk erschienen und trägt den Namen: „Verzeichnis einiger Verluste“. M94.5 Reporter Jakob Arnu hat die von Kritikern gelobte Erzählungssammlung gelesen.

Fettgedruckt: Rezension zu „In den Wind geflüstert“ von Gudmundur Andri Thorsson

Island: Ein Land der Mythen, Feen und umgangssprachlich auch gerne mal das Land von Eis und Feuer genannt. Aber Island ist in gewisser Weise auch das Land der Literatur.Jedes Jahr werden in dem kleinen Land circa 1500 neue Bücher auf den Markt gebracht. Ein bekannter isländischer Autor ist Gudmundur Andri Thorsson. Amelie Hörger hat sich einmal in die literarische Welt Islands begeben und seinen Roman „In den Wind geflüstert“ gelesen.

FETTGEDRUCKT: Rezension zu „Sagte Sie“ herausgegeben von Lina Muzur

Im Englischen gibt es die Redewendung “he-said-she-said”: die wendet man an, wenn zwei, die sich streiten, völlig gegensätzliche Aussagen machen und ein Wort gegen das andere steht. Anlässlich der Metoo-Debatte und weil sie denkt, dass viel zu oft die männliche Version einer Geschichte erzählt wird, hat sich die stellvertretende Verlagsleiterin von Hanser Berlin Lina Muzur dazu entschlossen den „Sagte Sie“ Teil stark zu machen und eine Anthologie herauszugeben, in der 17 Schriftstellerinnen über das Thema Sex und Macht schreiben. Janina Rohleder berichtet.