FETTGEDRUCKT: Rezension zu „Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr“ von Walter Moers

Abenteuer mit blutrünstigen Buchlingen, kulinarische Märchen über heldenhafte Krätzchen, Erzählungen vom rätselhaften Orm… Was haben wir schon für fantastische Dinge in den Romanen von Walter Moers kennen lernen dürfen! Aber halt! Geschrieben hat die Bücher natürlich der Zarmonische Großdichter Hildegunst von Mythenmetz, Walter Moers hat sie ja nur übersetzt.  Frisch aus dem Zarmonischen liefert Walter Moers jetzt seinen siebten Zarmonien-Roman. „Prinzessin Insomnia und der alptraumhafte Nachtmahr“ ist sein vielversprechender Titel. Meine Kollegin Sarah Fischbacher hat sich auf eine literarische Reise durch das träumende Gehirn begeben.

Share uns gerne:Share on Facebook8Tweet about this on TwitterEmail this to someone