ifp: Einsamkeit – eine Epidemie im Verborgenen

Jeder kennt das Gefühl, keiner mag es: Einsamkeit. Es tut weh, raubt den Mut und bereitet Selbstzweifel. Einsamkeit ist also weit mehr als nur Alleinsein. Wo verläuft die Grenze zwischen Alleinsein und Einsamkeit? Wie kommt man raus aus der Isolation? Korbinian Bauer, Larissa Niesen, Franziska Pröll und Lea Zurborg haben sich in München auf die Suche nach einem Phänomen gemacht, das in einer Millionenstadt nicht gleich auffällt. Gefunden haben sie unerzählte Geschichten von unerwartet Einsamen und ungewöhnlichen Therapeuten.

Share uns gerne:Share on Facebook8Tweet about this on TwitterEmail this to someone