Eine Stunde Filmfabrik: Streitsüchtig

Die komplette Sendung vom 16. Januar 2019, voller Konfliktpotential und Streit: „Maria Stuart“, „Fahrenheit 11/9“, „Glass“, „Capernaum“, und „Bandersnatch“ auf Netflix. Moderiert von Jan Rothe.

Dieser Inhalt geht aus rechtlichen Gründen am 23. January 2019 um 19:00 Uhr offline.

Der Guter Ton: BTS [Ganze Sendung]

In dieser Ausgabe des Guten Tons blicken wir auf die Musikindustrie in Korea. Es geht um RM, Jin, Suga, J-Hope, Jimin, V und Jungkook. Kurz: BTS. Erfahrt die Geschichten hinter ihren Liedern und warum sie keine typische K-Pop Band und gerade deshalb so erfolgreich sind.

Dieser Inhalt geht aus rechtlichen Gründen am 23. January 2019 um 22:00 Uhr offline.

Plenum vom 15.01.2019

Die Themen im Plenum, dem Magazin für Politik und Hochschule:

  • 90 Jahre Martin Luther King
  • Politrack: „Vaterland“ von „PamPam Ida“
  • Burnout bei Studenten
  • Unwort des Jahres: „Anti-Abschiebe-Industrie“

Moderation: Florian Reil und Christian Huynh

Dieser Inhalt geht aus rechtlichen Gründen am 22. January 2019 um 20:57 Uhr offline.

Kortex: Bitte halten Sie ihre Boardkarten bereit [Podcast]

Willkommen an Board von Kortex. Lisa-Sophie Scheurell nimmt euch in dieser Folge mit auf einen Rundflug der Jubiläen. Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland und die Marssonde Curiosity singt sich sogar selbst ein Geburtstagsständchen. Plus: ein Zwischenstopp in Finnland. Reinhören und schlauer sein!

Dieser Inhalt geht aus rechtlichen Gründen am 20. January 2019 um 17:50 Uhr offline.

K13 Interview: Prosathek

Annika Kemeter, Alexander Wachter, Arina Moltschan und Elias Vorphal: Die vier jungen Schrifsteller sind Teil des Autorenkollektivs der „Prosathek“. Gemeinsam mit weiteren sechs Kollegen schreiben sie Texte, inspirieren sich gegenseitig und versuchen, als Gruppe die Münchner Kulturlandschaft zu bereichern.

Im Gespräch mit Veronika Silberg

FETTGEDRUCKT: REZENSION ZU „DIE GÖTTLICHE KOMÖDIE“ VON DANTE ALIGHIERI

Es gibt einfach Werke in der Literatur, denen es einem selbst peinlich ist, wenn man sie in einer Übersetzung liest. Vor allem solche, die sehr eng mit einer besonderen Sprache oder einem bestimmten Land verbunden sind. Wie bei Dantes Göttlicher Komödie zum Beispiel. Aber wenn man kein Italienisch kann, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als auf die Übersetzung zurückzugreifen. Der Manesse Verlag hat nun Dantes Erzählung über seine Reise durch die Ringe der Hölle in der Übersetzung von Ida und Walther Wartburg neu aufgelegt. M94.5 Redakteur Moritz Senft-Raiß hat sich diese Übersetzung einmal angeschaut.