Schlagwort-Archive: Bücher

FETTGEDRUCKT: REZENSION ZU „RECHTSWALZER“ VON FRANZOBEL

Marine Le Pen, Viktor Orban, Alexander Gauland: Sie alle sind Vertreter von radikalen Parteien mit nationalistischen Vorstellungen in Europa. Sie definieren sich über Themen wie Flüchtlingskrise, Islamfeindlichkeit …. eine generelle Abneigung gegen Ausländer. Diese Tendenzen greift das neue Buch „Rechtswalzer“ von Franzobel auf. Reporterin Annabell Pazur hat den neuesten Wirtschaftskrimi des preisdotierten Autors gelesen.

Fettgedruckt: Rezension zu „In den Wind geflüstert“ von Gudmundur Andri Thorsson

Island: Ein Land der Mythen, Feen und umgangssprachlich auch gerne mal das Land von Eis und Feuer genannt. Aber Island ist in gewisser Weise auch das Land der Literatur.Jedes Jahr werden in dem kleinen Land circa 1500 neue Bücher auf den Markt gebracht. Ein bekannter isländischer Autor ist Gudmundur Andri Thorsson. Amelie Hörger hat sich einmal in die literarische Welt Islands begeben und seinen Roman „In den Wind geflüstert“ gelesen.

FETTGEDRUCKT: Rezension zu „Wege, die sich kreuzen“ von Tommi Kinnunen

Generationenromane sind ein klassisches Genre in der Literatur. Das berühmteste Beispiel sind wahrscheinlich die „Buddenbrooks“ von Thomas Mann. Nach der Kriegszeit galten solche Familiengeschichten lange als altmodisch und überholt. Inzwischen macht der Generationenroman aber ein Comeback und erfindet sich neu. Ein besonders erfolgreicher Vertreter kommt aus Finnland, stand wochenlang an der Spitze der finnischen Bestseller-Liste und ist jetzt in über 20 anderen Ländern erschienen, unter anderem in Deutschland: „Wege, die sich kreuzen“ von Tommi Kinnunen. Nathalie Claus hat diese sich kreuzenden Wege einmal erkundet.