Schlagwort-Archive: Hörspiel

RADIOBÜHNE vom 06.02.2020 (Podcast)

Du hebst den Blick. Lässt ihn über den Platz schweifen. Eine Menge von Menschen und verschwommenen Gesichtern. Doch aus der Menge schält sich ein Gesicht, das du kennst. Du lächelst, gehst auf das Gesicht zu, schließt es in deine Arme. Du sagst: „Schön, dass wir mal wieder zusammenkommen.“ Um dieses Thema geht es auch in der Radiobühne. Vier Hörspiele erzählen ganz unterschiedliche Geschichten vom Zusammenkommen. Das besondere: Sie hängen alle zusammen. Der letzte Satz der einen Geschichte ist der erste Satz der nächsten. Am Ende schließt sich der Kreis.

Moderiert von Andrzej Potaczek und Sarah Fischbacher.

Hörspiel: Münchens Mülldetektive ermitteln

München ist „the place to be“ für alle, die gerne andere Länder oder auch einfach nur ihre Nachbarn ausspionieren. Seit 2019 gibt es hier nämlich den ersten deutschen Studiengang für Spione. Das klingt euch zu gefährlich? Dann werdet doch lieber Mülldetektiv! Die könnte die Stadt München in Zukunft in allen Stadtteilen einsetzen. Dort kontrollieren die Detektive, ob der Müll in der richtigen Tonne landet. Das ist harte Ermittlungsarbeit. Eine Kriminalgeschichte von Paula Lochte und Phelia Weiß.

K13: Hörspiel „Münchner Schichten“

Wie sieht eigentlich der typische Münchner aus? Dirndl oder Lederhosen braucht diese Person, und Bier muss sie auch trinken. So oder so ähnlich erzählt es Barabara te Kocks in der ersten Folge der Münchner Schichten. Die M94,5-Redakteure Jaya Mirani, Franziska Heigl und Sebastian Heigl lesen einen Ausschnitt aus Barbara te Kocks Text „Das Casting“, in dem ein neuer Repräsentant für München gesucht wird.

Ein Beitrag von Jaya Mirani