Schlagwort-Archive: Theater

K13: Theaterkritik zu Dionysos Stadt

Dionysos Stadt von Christopher Rüping ist eine 10-Stunden Inszenierung, angelehnt an die 5-tägigen Festspiele in der Antike. Die Kammerspiele geben nicht klein bei, nachdem Matthias Lilienthals Intendanz von der CSU im Stadtrat nicht verlängert wurde. Lilienthal sagte im Interview mit M94.5, er wolle sich „noch viele kleine Nadelstiche für [seine] besonderen Freunde ausdenken“. Es ist anzunehmen, dass dies nur der Auftakt einer ereignisreichen Spielzeit ist. Ein Beitrag von Malin Klinski.

Bild: Kammerspiele/Julian Baumann

K13: Interview mit Michael Alexander Rinds vom MUT-Autorenwettbewerb

„Herausragende künstlerische Persönlichkeiten des musikalischen Unterhaltungstheaters entdecken!“ – Das hat sich der MUT-Autorenwettbewerb vorgenommen. K13-Chefredakteurin Veronika Silberg hat sich mit MUT-Gründer und Jury-Mitglied Michael Alexander Rinds zum Interview getroffen.

K13: Don Karlos im Residenztheater

Am Donnerstag war mal wieder Premierenzeit im Residenztheater: Don Karlos von Friedrich Schiller kam gestern zum ersten Mal auf die Bühne. In dem dramatischen Langgedicht geht es um den Fall des spanischen Prinzen Karlos, der zwischen der Liebe zu seiner Stiefmutter und seinem Freiheitswillen steht.

K13: „Der Vater“ in den Kammerspielen

Feminismus  im Theater — gerade in den letzten Monaten wieder ein sehr aktuelles Thema. An den Kammerspielen inszeniert Nicolas Stemann das umstrittene Stück „Der Vater“, das den „Kampf der Geschlechter“ ad absurdurm führt. Redakteur Jakob Arnu war letzten Sonntag für M94,5 auf der Premiere.

K13: Orchiektomie Rechts

Orchiektomie Rechts – Das hört sich erstmal nicht nach Theater an, sondern nach einem medizinischen Fachbegriff. Stimmt so auch. Gleichzeitig ist es aber auch eine Solo-Performance vom Berliner Regisseur Noam Brusilovsky. Es ist eine der dreizehn Inszenierungen des Theaterfestivals für junge Regie „Radikal Jung“ im Volkstheater München.

Maresa Sedlmeir berichtet.